Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

Meine Schwerpunkte, ressourcenorientiertes Arbeiten und Förderung des freiwilligen Engagement im Dialog der Generationen eignen sich speziell für Gemeinden in schrumpfenden Regionen.

Auszüge aus meiner Gemeinwesenarbeit

Darstellung Gemeinwesenarbeit
  • Als Beraterin im Projekt NAIS (Neues Altern in der Stadt) der Bertelsmann-Stiftung www.ffg.uni-dortmund.de beriet ich ein Jahr die Gemeinde Glauchau bei der Umgestaltung kommunaler Strukturen.
    So entstand eine Freiwilligenagentur für generationsverbindende Hilfsangebote, ein Weiterbildungszentrum für intergenerationelles Lernen und Initiativen zur Stadtentwicklung.

  • Stadtteilbezogene Sozialarbeit im Brennpunkt
    „Tierparkbogen“ Berlin/Lichtenberg
    www.juli-berlin.org
    Bericht „Tierparkbogen“ downloaden (PDF, 74 KB)

  • Aufbau eines Mütterzentrums im Schlaatz/Potsdam „Haus der Generationen und Kulturen“
    www.milanhorst-potsdam.de

Angebote

  • Begleitung beim Aufbau generationsverbindender Projektansätze
  • Begleitung und Beratung bei der Entwicklung kommunaler Mehrgenerationenprojekte
  • Ressourcenorientierte Konzepte für (schrumpfende) ländliche Regionen
 
 
Impressum